Uetigen : Krauchtal

Es ist soweit, die Saison geht wieder los.
Schon im ersten Match steht uns Krauchtal bevor, gegen die wir eher Mühe hatten letzte Saison.
Doch schon in der 1 .Min konnte unser Neu Zuzug Alain den Ball im Netz versenken. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, trotzden konnte M. Steinmann in der 7. Min zum 2:0 einschieben. Krauchtal hatte hochkarätige Chancen, vermochte aber diese nicht zu verwerten. Im Gegenzug traf erneut Alain zu 3:0. Krauchtal traf daraufhin zum zwischenzeitlichen 3:1. Weiter folgte eine 2 min Strafe gegen Uetigen, die wir aber schadlos überstanden. Das Spiel kippte zunehmend auf unsere Seite, P. Mosimann traf zum 4:1. Eine weitere Strafe gegen Uetigen kurz vor der Pause liess uns nochmals zittern, doch D. Burkhalter erzielte durch einen schönen Freistoss noch vor der Pause das 5:1.
Die 2. Halbzeit war ein Anrennen von Krauchtal, doch alles was daraus resultierte war das 6:1, wieder durch Alain ;-)
Als in der 19. Minute Krauchtal das 6:2 erzielte, hatte wohl unser Presi D. Burkhalter sich die Antwort bereits parat gelegt, er erzielte in der 20. Min das 7:2, welches bis am Schluss bestand hatte.
Der Start war geglückt, und die vom Trainer verlangten Tore waren auch erzielt worden.

Bravo Giele

Uetigen: Walkringen

Das nächste Derby, diese Mal gegen Walkringen liess nicht lange auf sich warten. Nach einem super Start lagen wir schon in der 3. Min mit 2:0 in Führung. Walkringen brauchte 10 min bis sie sich gefangen hatten, aber dann schossen sie in der 13. Min das 2:1 und im Minutentackt bis zum 2:3 weiter, dies war auch der Pausenstand. Nach der Pause folgte sogleich das 2:4 von Walkringen, das nun lospowerte.
Alain konnte kurz darauf zum 3:4 verkürzen, S. Jaun sogar zum 4:4 ausgleichen. Mitte der 2. Halbzeit gelang Walkringen erneut die Führung zum 4:5, es war nicht schwer auszumachen, dass unsere Kräfte schwanden und Walkringen immer überlegener wurde. Trotzdem wird weiter gekämpft, siehe da, M. Steimann glich erneut zum 5:5 aus. Es war ein Hin und Her, in der 34. Min schoss Walkringen das 5:6, postwendend eine Minute später S. Jaun wieder den Ausgleich, dies sollte leider unser letztes Tor sein in diesem Spiel. Durch Unachtsamkeiten in unserer Mannschaft und die Müdigkeit gelang es Walkringen in den letzten 4 Minuten weitere 6 Tore zu erzielen, zum Endstand von 6:12.
Der Kampf und das Resultat stimmen am Schluss nicht ganz überein.

E super Kampf u es nie wöue ufgä!! Super Giele ou we am Schluss chli dr Pfus gfäud het ;-)

Berichte:
R.Geissbühler