Matchbericht C I – Junioren 1 Runde

Diese Kombination soll uns diese Saison zu vielen Punkte verhelfen, peilen wir doch einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte an. Am ersten Spieltag ging es nach Laupen, auf uns warteten die Gegner Kappelen und Biel – Seeland, für die jungen Uetiger ein noch unbekanntes Blatt.

UHT Uetigen I – UHC Kappelen

Von Beginn weg den Gegner aus Kappelen Unterdruck setzten und aufsässig sein lautet das Verdikt des Trainerduo Gerber / Flückiger S. Dies glückte nur spärlich und so plätscherte das Spiel die ersten paar Minute ereignislos vor sich hin. Bis sich Lars und Aaron ein Herz fassten durch ein schönes Zusammenspiel die Gegnerische Abwehr ausspielten und die Führung erzielten. Eine Zeigerumdrehung später erhöht Janis auf 2:0 Die Nervosität schien nun bei Seite geschoben zu sein und so wurde das Resultat bis zur Pause auf ein beruhigendes 6:1 heraufgeschraubt. Entschlossen aus der Garderobe kommen, dem Gegner keinen Platz und Raum lassen und die Priorität auf die Verteidigung setzten waren die Vorgaben zur zweiten Hälfte. Gesagt getan kontrollierten die Uetiger das Spielgeschehen und konnten durch weitere Tore von Janis und Philip sowie Nico das Resultat weiter ausbauen. Durch Konzentrationsfehler auf unsere Seite konnte auch die Kappeler noch 3-mal einnetzten was schliesslich zu einem Endresultat von 12:4 führte.

 

Das erste Saisonspiel hinter uns, gute Ansätze waren er sichtbar jedoch noch einiges zu korrigieren. Gespannt schaute man nun dem Spiel des nächsten Gegners zu, UHC Biel – Seeland. Beeindruckt war man von der Leistung der Bieler, wusste jetzt jeder was uns am nächsten Spiel erwarten sollte.

 

UHT Uetigen I – UHC Biel - Seeland

Mehr Ballbesitzt und Bewegung im Spiel sowohl mit als auch ohne Ball wurde von Gerber / Flückiger S. verlangt. Vor allem aber mehr Freude am Spiel und dieser Sportart wollten die Trainer sehen. 

Siehe da, die Uetiger kombinierten sich von Beginn weg sehenswert durch die Abwehrreihen der Seeländer. Früh stellte man die Weichen in die notwendigen Bahnen. Philip mit einer seinen Gewaltschüsse und Josua mit einem tückischen Aufsetzer eröffneten den Score.

 

Spätestens ab jetzt spielte nur noch eine Mannschaft und dass waren die jungen Uetiger. Der Ball lief wie geschmiert durch unsere Reihen und immer häufiger fand der Ball nach herrlichen Kombinationen den Ball ins Bieler Tor. Immer wieder waren es die Duos Janis / Philip sowie Lars / Pascal die dem Gegner Knoten in die Beine zauberten. Gab es dennoch mal eine Konzentrationsschwäche stand Moritz im Uetiger Tor seinen Mann souverän. Zur Pause stand auf der Anzeigetafel ein beruhigendes 10:0. Genau diese Pace und Konzentration in der Defensive galt es in Halbzeit Zwei weiterzuführen. Die Uetiger legten gar nochmals einen drauf. Durch weitere schön herausgespielten Tore durch Nico, Aaron und Philip wurde das Resultat nun deutlich. Das Primäre Ziel war es jetzt die Null zu halten und auch dies gelang auf Eindrückliche Art und Weise. Als beim Stande von 14:0 und 10 Minuten vor Ende, Robin sich einen Ballverlust auf der Mittellinie leistete zog ein Bieler Angreifer alleine auf Torhüter Moritz los. Doch kurz vor Schussabgabe konnte er von Janis noch gestört werden, Janis der mit einem Wahnsinns Spurt übers ganze Feld diese Chance noch zunichtemachte – Notabene beim einem Ergebnis von 14:0! Einsatz Pur. Philip war in diesem Spiel nicht zu bremsen und zeigte seine Kaltblütigkeit, zum Leidwesen des Bieler Torhüters eiskalt. Mit 8 Treffern war er Mann des Spiels, wobei Mann des Spiels das Team war. Mit einem Kanterseig von 21:0 gewann man schlussendlich Spiel 2 dieser Saison.

 

Damit haben wir gezeigt, mit uns muss diese Saison definitiv gerechnet werden. Vielen Dank an all den mitgereisten Zuschauer und Fans für die Unterstützung.

 

Nächste Runde: Samstag 19.10.2019 in der neuen Schützenmatt Burgdorf.

09:55 vs Bern Ost sowie 12:40 vs TV Orpund.