Cup 1. Runde vom 19.05.2019

In der gut gefüllten Preisegghalle konnte das Spiel rechtzeitig angepfiffen werden. Bereits nach 1.09 konnten die Uetiger das erste Tor erzielen. Nach einem Schuss von Schüpbach fand der Ball mit gütiger mithilfe der Bieler den Weg ins Tor. Die Uetiger wollten weiterhin Druck aufs Tor der Bieler bringen. Die Gegenwehr der Bieler war zu heftig und so konnte Uetigen in der dritten Minute in Überzahl agieren, doch leider verpasste man die Chance ein weiteres Tor zu erzielen.  Das Spiel war ausgeglichen und unterhaltsam, keines  der Teams konnte seine Chancen ausnutzen. Bis Flückiger einen schnell ausgeführter Freistoss aus der Ecke die Bieler düpierte. 2:0 nach 16:37.

Die Bieler liessen nicht locker und konnten in der 18 Minute auf 2:1 verkürzen.

Dieses Resultat nahmen die Mannschaften auch mit in die erste Pause.

 

Die Uetiger wollten den Schwung mit ins 2. Drittel mitnehmen. Sommer erhöhte mit einem Weitschuss das Score in der 23 Minute auf 3:1 für die Uetiger. In Folge agierten die Bieler besser und zusehends hatten die Uetiger mühe ihre Angriffe bis vors gegnerische Tor zu bringen. Biel konnte nach 31:06 den Anschlusstreffer erzielen. Kurzdarauf  musste Käser nach einem Stockschlag auf die Strafbank, so agierten die Bieler in Überzahl. Die Uetiger hatten in Unterzahl eigentlich alles im Griff, doch Bomio wehrt sich zu heftig und nahm auch auf der Strafbank Platz. In Folge spielten die Bieler in doppelter Überzahl. Es kommt noch dicker für die Uetiger, Scheider traf nach einem Abpraller nur den gegnerischen Stock und so gesellte auch er sich zu den Beiden andern auf die Strafbank. Die Bieler liessen den Ball clever laufen und nutzten die Strafen mit zwei Toren aus. Dank guter Gegenwehr und einem starken Kiener konnte Biel nicht mehr von den Strafen profitieren.

Die Uetiger waren froh konnten sie das Resultat von 3:4 in die Pause bringen.

 

Die Uetiger wollten im letzten Drittel wieder vermehrt aufs Tempo drücken, was zuerst nicht ganz fruchtete. In der 48 Minute nach einer guten Einzelleistung  wurde Arm nur regelwidrig am Torschuss gehindert. Penalty. Der gefoulte selbst lief  an und versenkte den Penalty eiskalt zum 4: 4 Ausgleich. In Folge konnten die Uetiger vermehrt in Ballbesitz spielen, wobei die Bieler immer wieder gefährlich vor Kiener erschienen.

Die Uetiger konnten in der 52.Minute durch eine herrlich verwerteten Vollyschuss vom Krähenbühl sogar mit 5:4 in Führung gehen. Nur 10 Sekunden nach wieder Anpfiff landete ein Bieler auf der Strafbank. Die Uetiger zogen ihr Powerplay auf und dank viel Verkehr vor dem Tor, erledigte Sommer mit einem weiteren  Weitschuss die Sache bravourös. 6:4 Führung in der 53.Minute.

Biel gab nicht auf und setzen die Uetiger zusehends unter Druck. Arm kassierte in der 55 Minute eine 2min. Strafe. Mit vereinten Kräften und etwas Glück  gelang es Kiener und den Vorderleuten die Strafe unbeschadet zu überstehen. Biel drückte vehement auf den Anschlusstreffer zum Teil mit 6 Feldspielern. Arm verursachte in der 57. Minute durch ein Bodenspiel einen Penalty für Biel. Kiener musste nicht gross eingreifen, da dem Bieler der Ball von der Schaufel rutschte und nebens Tor kullerte. Der Elan der Bieler schien ab diesem Zeitpunkt etwas gebrochen. Die Uetiger konnten den Ball wieder etwas mehr in der offensiven Zone halten und die Zeit verstreichen zulassen. Den Bielern gelang kein weiterer Treffer mehr und so endete das Spiel mit einem 6:4 Sieg für den UHT Uetigen.

 

Ein grosser Dank ans unsere Fans für die super Stimmung in der Halle. So machts Spass.