UHT Uetigen – Unihockey Schüpfheim

Das Spiel konnte erst mit 15 Min Verspätung und nicht mit den offiziellen Schiedsrichtern gestartet werden.

Der Spielstart war harzig, Schüpfheim liess den Ball gut in ihren Reihen laufen, Uetigen konnte die Angriffe oft im Verteidigungsdrittel unter Kontrolle bringen. Die Uetiger verliessen sich auf ihre schnellen Angriffe. In der 8. Minute schloss Schüpfheim eine schöne Ballstafette mit dem 0:1 ab. Die Uetiger standen zu offensiv. Nur eine Minute später schloss Grunder auf Pass vom Wymann (Comeback) einen dieser schnellen Angriffe zum 1:1 Ausgleich ab. Dies sollte auch gleich das Pausenresultat sein.

 

Zweites Drittel, nun mit den offiziellen Schiris. Bully gewonnen, langer Ball von Meister auf Käser und mit etwas Glück kommt der Ball zu Reinhard: Tor nach 20 Sekunden. Ein Start nach Mass. Leider hatte Schüpfheim etwas dagegen und konnte in der 2. Minute schon wieder zum 2:2 ausgleichen.

Der weitere Spielverlauf war relativ ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich so richtig in der gegnerischen Zone festsetzen. In der 30. Minute schloss Flückiger nach einem herrlich vorgetragenen Angriff zur 3:2 Führung ab. Auch diesmal hatte Schüpfheim die passende Antwort und kam in der 35. Minute zum 3:3 Ausgleichstreffer. Dies war wiederum ein unnötiges Freistosstor, welches die Uetiger zuliessen. Pausenstand 3:3.

 

Nochmals so starten wie ins zweite Drittel. Coach Käser und Sommer bündelten die Kräfte auf zwei Linien. Die Uetiger konnten sich in den ersten Minuten ein Chancenplus erarbeiten und in der 43. durch Gerber und in der 44. Minute durch Grunder mit 5:3 in Führung gehen. Alles im Griff - ja aber nur bis zur 46. Minute. Ein haarsträubender Ballverlust in der Defensive führte zum Anschlusstreffer – und in der 49. Minute nochmals dasselbe. Spielstand 5:5.

Das Spiel wurde langsam etwas nervöser und ruppiger, beide Mannschaften hatten Chancen, den Führungstreffer zu erzielen, doch die Torhüter hielten dicht. In der 58. Minute ein satter Weitschuss von Burger, viel Verkehr vor dem Tor, schlussendlich landete der Ball auf Käsers Schaufel, der nur noch einzuschieben brauchte: 6:5 Führung. Schüpfheim wollte reagieren, ein bisschen zu hart, so konnte Uetigen noch in derselben Minute im Powerplay agieren. Schüpfheim versuchte noch - mit einem zusätzlichen Spieler und ohne Torhüter - den Ausgleich zu erzielen, doch die Uetiger spielten die letzten Minuten gekonnt herunter. Endstand 6:5, drei weitere Punkte sind gebucht.

Kompliment ans Team.

 

Nächste Runde: UHT TV Wohlen – UHT Uetigen, 18.11.2018, um 12.15 Uhr in Schüpfheim