Uetigen : Moosseedorf

Gegen Moosseedorf hatten wir uns viel vorgenommen, dies war unser Pflichtspiel an diesem Sonntag, diesen Match wollten wir unbedingt gewinnen. Moosseedorf hatte ein ziemlich langsames Spiel mit dem wir unsere Mühe hatten. Als schliesslich M. Steinmann zum ersehnten 1:0 traf, ist ein Teil der Anspannung abgefallen. Uetigen konnte das Spielgeschehen ziemlich kontrollieren. Es dauerte zwar bis zur 13. Minute bis Uetigen zum 2:0 traf, ab diesem Zeitpunkt konnte Uetigen doch alle 2 min ein Tor erzielen, A.Geissbühler und J.Fankhauser brachten Uetigen bis zur Pause mit 5:0 in Front.  Nach der Pause, also in der 23. Minute mussten wir den ersten Gegentreffer hinnehmen, der durch ein ungenügendes Abwehrverhalten des Torhüters verursacht wurde. Also durch mich ;-/  . Uetigen durfte sich auch in diesem Spiel keine Fehler erlauben, Moosseedorf wartete nur darauf ihre Konter zu starten. In der 26. Minute traf A.Geissbühler erneut, Stand 6:1. Moosseedorf gelang noch das 6:2, dies änderte aber nichts am Spielverlauf. Mit seinem 4. Tor traf A.Geissbühler zum 7:2. Auch unser Jüngster im Team, Fäbu ;-)  traf bei seinem 2. Einsatz in dieser Saison auch schon zum 2. Mal, was für eine Bilanz. Der Schlusstand mit 8:2 ging auch in Ordnung so.

Leider zog sich in diesem Match Ch.Kauz im Unterzahlspiel einen ziemlichen Hexenschuss zu, so dass er im Spiel nicht mehr mittun konnte und sogar von der Rettung abtransportiert werden musste.

 In diesem Sinne gute Besserung Chrigu!!!!

Uetigen : Floorball-Köniz

Da leider durch den Vorfall im ersten Spiel der Matchbericht auf der Strecke blieb, fällt der nun eher kurz aus.

Mit Floorball-Köniz stand uns der momentane Leader gegenüber. Uetigen konnte kurz nach Beginn durch J. Fankhauser mit 1:0 in Führung gehen. Doch Köniz zeigte schnell, weshalb sie noch ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze sind. Mit schnellen Spielzügen und schön herausgespielten Toren stand es zur Pause 1:6 für Köniz.

Nach der Pause versuchte Uetigen durch einen Torhüterwechsel einen Impuls zu setzen. Nicht dass René Fuhrer eine ungenügende Leistung zeigte in den ersten 20 Minuten!!

Köniz legte auch nach der Pause los wie die Feuerwehr, so konnten sie nach gefühlten  5 sec schon wieder zum 1:7 einschieben. Doch Uetigen kämpfte sich durch die verbleibende Zeit, Köniz gelangen nur noch 2 Tore, auch Uetigen konnte noch 2 Mal jubeln zum Schlusstand von 3:9.

 

Mit einer besseren Schussqualität, sprich Ziel treffen, könnte Uetigen sicherlich noch etliche Tore mehr erzielen.

 

Wir haben die ersten beiden Punkt geholt in dieser Saison. Weiter geht’s, die nächsten Punkte nehmen wir gerne ;-)

 

Berichte:

R.Geissbühler